Luftwaffenstützpunkt Büchel:
 Atombomben der USA in Deutschland

Fliegerhorst BüchelZur Großansicht

DPA

Fliegerhorst Büchel

Barack Obama hatte vor Jahren die atomare Abrüstung zum Regierungsziel erklärt. Doch nun billigte er die Modernisierung des US-Atomarsenals. Die neuen Waffen sollen nach SPIEGEL-Informationen auch in Deutschland stationiert werden.

Die in Deutschland stationierten Atombomben der USA sollen nach Informationen des SPIEGEL modernisiert werden. US-Präsident Barack Obama hat kurz vor Ende seiner Amtszeit die letzte Entwicklungsphase für eine neue Version nuklearer Bomben gebilligt.

Die Waffe vom Typ B61-12 soll ab dem Jahre 2020 in die Serienfertigung gehen und danach auch auf dem Luftwaffenstützpunkt Büchel in der Eifel stationiert werden. Die Bomben werden im Kriegsfall von Kampfflugzeugen abgeworfen. Dafür sind auch die „Tornado“-Jets des Luftwaffen-Geschwaders vorgesehen, das in Büchel beheimatet ist.

Die Luftwaffe bereitet sich nach SPIEGEL-Informationen bereits auf die Modernisierung der amerikanischen Sprengköpfe vor. Intern gibt es erste Pläne für eine technische Anpassung der deutschen Tornado-Jets, die in Büchel für mögliche Einsätze der US-Waffen bereitstehen. Die Pläne liegen im Verteidigungsministerium als streng geheime Verschlusssache, da das Atomarsenal und die deutsche Kooperation mit den Amerikanern wie ein Staatsgeheimnis eingestuft sind. Die Amerikaner unterhalten in Büchel seit Jahren ein streng abgeschirmtes Areal, dort sind dieAtomwaffen gelagert. Zum Schutz sind dort auch US-Soldaten stationiert.

Die US-amerikanischen Streitkräfte wollen zudem ihe strategischen Atomwaffen modernisieren. Sie haben die Industrie aufgefordert, bis 2017 Vorschläge für eine neue Generation atomarer Langstreckenraketen und einen neuen Marschflugkörper großer Reichweite vorzulegen.

Vor allem Polen und Balten drängen in der Nato seit Jahren darauf, die nukleare Abschreckung im Bündnis wieder zu stärken. Beim Warschauer Nato-Gipfel im Juli erzielten sie einen Teilerfolg. Die Allianz warf Moskau eine „unverantwortliche aggressive Nuklearrhetorik“ vor und betonte, dass sie ihre Strategie „im Lichte der Entwicklungen des sicherheitspolitischen Umfelds“ weiter anpassen werde.

Obama hatte zu Beginn seiner ersten Amtszeit 2009 die atomare Abrüstung zum Regierungsziel erklärt.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/usa-wollen-neue-atombomben-in-deutschland-stationieren-a-1107376.html#spRedirectedFrom=www&referrrer=http://m.facebook.com/

 

http://www.bund-rvso.de/atomwaffen-deutschland-buechel.html

 

Advertisements