Die Erklärung von Bern (EvB) ist ein gemeinnütziger, unabhängiger Verein mit rund 25‘000 Mitgliedern, der sich seit mehr als vierzig Jahren für gerechtere Beziehungen zwischen der Schweiz und von der Globalisierung benachteiligten Ländern einsetzt.

Zu unseren wichtigsten Anliegen gehören die weltweite Wahrung der Menschenrechte, sozial und ökologisch verantwortungsvolles Handeln von Unternehmen sowie die Förderung fairer Wirtschaftsbeziehungen.

Während wir uns in der Schweiz an immer grösserem Wohlstand erfreuen, leiden die Bewohnerinnen und Bewohner ärmerer Länder unter Menschenrechtsverletzungen, ausbeuterischen Arbeitsbedingungen, Armut, Hunger und den Folgen der Umweltzerstörung. Mitverantwortlich sind das eigennützige Verhalten von Industriegesellschaften wie der Schweiz, das unverantwortliche Geschäftsgebaren internationaler Konzerne sowie unser eigenes Konsumverhalten.

In der Schweiz bauen wir an einer gerechteren Welt: Wir klären über die Folgen unseres Konsumverhaltens auf und kämpfen bei den Hauptsitzen der global tätigen Schweizer Unternehmen dafür, dass diese die Menschenrechte achten, sozial und verantwortungsvoll wirtschaften und auf faire Handelsbeziehungen setzen. Die Schweizer Wirtschaft soll nicht auf Kosten anderer Länder und ihrer Bewohnerinnen und Bewohner profitieren.

Ziele

Um die Lebensumstände der benachteiligten Bevölkerung in anderen Ländern zu verbessern, verfolgt die EvB die folgenden langfristigen Ziele:

  • Die Schweiz gestaltet ihre Politik so, dass die Schweizer Wirtschaft nicht auf Kosten anderer Ländern und ihrer Bevölkerung profitiert. Die Schweiz setzt sich überdies, u.a. mittels Mitgliedschaften in internationalen/multilateralen Organisationen, für gerechte Beziehungen zwischen Industrie- und Entwicklungsländern ein und übernimmt dabei als eine der reichsten Nationen der Welt eine Führungsrolle.
  • Auf nationaler und internationaler Ebene werden rechtlich bindende Regulierungen geschaffen, welche die Schweiz und Unternehmen mit Sitz in der Schweiz zu einer gerechten, nachhaltigen und sozialen Verhaltensweise zwingen und die Wahrnehmung von Unternehmensverantwortung kontrollierbar machen.
  • Unternehmen mit Sitz in der Schweiz nehmen ihre Unternehmensverantwortung wahr (Corporate Social Responsibility) und verpflichten sich zur Einhaltung der Menschenrechte sowie sozialethischer, arbeitsrechtlicher, ökologischer und friedenserhaltender Verhaltensnormen und Konventionen. Dies bezieht sich auf die gesamte Wertschöpfungskette. Ganz besonders gilt das für jene Bereiche, in denen Schweizer Konzerne zu den führenden globalen Mitspielern gehören, etwa im Pharma-, Lebensmittel- und Agrarbereich sowie in der Finanzwirtschaft.
  • Die Bevölkerung in der Schweiz ist über das Verhalten von Unternehmen und der Schweizer Politik gegenüber Entwicklungsländern informiert, sodass sie verantwortungsbewusst entscheiden und handeln kann. Die EvB will das Bewusstsein der Bevölkerung für ihre Kaufentscheide schärfen, sodass sie mit ihrem Konsumverhalten gerechte Wirtschaftsbeziehungen zu benachteiligten Ländern fördert.

Um diese Ziele zu erreichen:

  • leistet die EvB Recherche- und Informationsarbeit,
  • appelliert die EvB an die Politik und die Schweizer Regierung, die Beziehungen zu ärmeren Ländern gerechter zu gestalten,
  • fordert die EvB Unternehmen dazu auf, ihre soziale und ökologische Verantwortung weltweit wahrzunehmen und die Menschenrechte zu achten,
  • sensibilisiert die EvB die Bevölkerung, bewusst und nachhaltig zu konsumieren,
  • vernetzt sich die EvB im In- und Ausland mit anderen Nichtregierungsorganisationen und Basisbewegungen.

Sachbuch «Rohstoff- Das gefährlichste Geschäft der Schweiz»

Mit diesem brisanten Buch durchleuchtet die Erklärung von Bern (EvB) erstmals die Rolle von Schweizer Unternehmen im boomenden Rohstoff-Business und die globale Bedeutung der Rohstoffdrehscheibe Schweiz. Sie berichtet über die Hintergründe und Opfer, erklärt die Funktionsweise des Rohstoffhandels und die Konflikte in den Herkunftsländern, zeigt Alternativen und stellt Forderungen. Diese exklusive Recherche eines wirtschafts- politischen Schlüsselthemas wird zu reden geben.

Erklärung von Bern (Hrsg.). Salis Verlag, Zürich, 2012, 2. Aufl., ISBN 978-3-905801-50-7.
440 Seiten
.

 

https://www.evb.ch/

Advertisements