„An die Bürgerinnen und Bürger von Wanfried und Treffurt, die Demokratische Werkstatt Wanfried und die Initiative Black & White

Die US-Friedensorganisation CODEPINK, Frauen für den Frieden, begrüßt die Bürgerinnen und Bürger von Wanfried und Treffurt und das Orchestra von Istra

für Ihre wichtige Initiative für die Völkerverständigung und für den Frieden an diesem Tag.

Auch in den USA sind sehr viele Menschen über die wachsende Kriegsgefahr sehr besorgt, ja sogar erschreckt.  Wir bedauern den Versuch unserer Regierung, Russland zu isolieren und mit Sanktionen und militärischen Übungen zu bedrohen.  Wir bedauern die Verschwendung von Ressourcen,  die nicht für die Bedürfnisse von Menschen eingesetzt werden, sondern durch die Waffenindustrie verschlungen werden.

Leider ist unser Wahlsystem in den USA durch den militärisch-industriellen Komplex so korrumpiert und dominiert, dass wir in diesem Jahr keine Möglichkeit haben,  einen US-Präsidenten oder eine US-Präsidentin mit einem starken Friedenswillen zu wählen — ganz im Gegenteil!  Auch in Deutschland gibt es die Gefahr einer wachsenden Militarisierung.

Desto wichtiger sind die Initiativen in Deutschland und in Russland, die Völkerverständigung und den Friedenswillen voranzutreiben.  Wenn die deutsche und russische Bevölkerung sich klar für den Friedensweg entscheidet, werdet Ihr die Machenschaften der Kriegstreiber entkräften.

Ihre Initiative heute in Wanfried und in Treffurt ist ein hervorragendes Beispiel der Friedensarbeit, die uns allen Hoffnung  bereitet.

Vielen Dank für Ihre Initiative!

Kontakt:Elsa Rassbach,CODEPINK Sprecherin in Deutschland
0170 738 1450, Email: elsarassbach@gmail.com

 

Bayreuth: Code Pink bekommt Wilhelmine-von-Bayreuth-Preis

Advertisements